Winterwanderung im Saharasand

Während klirrende Kälte und Schneestürme den Norden Deutschlands heimsuchen, war hier in Karlsruhe das Wetter gestern ganz gut. So haben wir den Nachmittag für eine kleine Wanderung genutzt. Ich war das erste Mal in diesem Jahr länger als zwei Stunden nicht in unserer Wohnung. Eine interessante Erfahrung.

Birkenallee in der Nähe des Karlsruher Stadtteils Hohenwettersbach.

Bis ans Ende der Buslinie zum Rathaus von Stupferich sind wir gefahren. Dort liegen die Bergdörfer in hübscher Hügellandschaft, einige “Stadtteile” von Karlsruhe, die bereits außerhalb der Rheinebene und damit deutlich höher als der Stadtkern liegen. Von einem Dorf zum nächsten und den steilen Hang hinab zur nächsten Straßenbahnhaltestelle sind wir dann gewandert. Neben einer großen Herde Rehe auf einem Feld 1 und einem neu angelegten und trotz kühler Temperatur gut besuchten Golfplatz waren vor allem die Alleen zwischen den Ortschaften und Höfen sehr sehenswert.

Die Pappelallee zwischen Thomashof und Gut Batzenhof in Karlsruhe.

Die düster-rötliche Färbung des Himmels kam dabei durch Sand aus der Sahara in der Atmosphäre zustande und wurde im Laufe des Nachmittags immer kräftiger. Heute sind alle Autos auf der Straße von einer dicken Staubschicht bedeckt. Endpunkt unserer Wanderung war das Zündhütle, der im Hintergrund abgebildete Turm. Es handelt sich dabei um einen sogenannten Schotturm 2, der zu einer bis in die 70er Jahre existierenden Munitionsfabrik gehörte. Dort wurde Bleimunition hergestellt, indem flüssiges Blei durch ein Sieb den Turm hinab gegossen wurde. Die Bleitropfen erstarren im freien Fall und können unten als Kugeln aufgefangen werden. Heute wird dort nur noch mit Lederkugeln 3 auf Tore geschossen. Von der Fabrik ist nur noch der denkmalgeschützte Turm übrig, auf dem Areal befindet sich jetzt ein Bolzplatz.

 

Notes:

  1. Ich hatte leider das Tele-Objektiv nicht dabei.
  2. Nicht zu verwechseln mit Schrottturm.
  3. Fußbälle sind nicht mehr wirklich aus Leder, oder?
Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Alltag veröffentlicht und mit den Schlagwörtern , , versehen. Zum Anlegen eines Lesezeichens kannst du diesen Link benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.