Herzlich willkommen!

Hier gibt es selbstgemachte Fotografien und Blogtexte über das Fotografieren und das Leben selbst. Sieh dich um und entdecke!

Neonlicht, schimmerndes Neonlicht
und wenn die Nacht anbricht, ist diese Stadt aus Licht.

– Kraftwerk

Wenn du mitbekommen möchtest, wenn es hier etwas neues gibt, kannst du den Feed  abonieren oder dich auf den E-Mail-Newsletter eintragen.


 

Blog

Blog

Hier gibt es alle Blog-Artikel aus allen Kategorien als Übersicht.

Prag – hin und wieder zurück

Ausblick von der Prager Burg auf die Altstadt.

Vor nun zwei Wochen habe ich meine Doktorarbeit bei meiner Fakultät eingereicht. Daraufhin bin ich in der letzten Woche mit meiner Freundin semi-spontan für drei Übernachtungen nach Prag gefahren, insbesondere auch, weil es aus Jena eine sehr angenehme und günstige Fernbusverbindung dorthin gibt. Ein Hotel haben wir über Hotwire gebucht, wo man Restposten an Hotelzimmern nach dem Zufallsprinzip (man wählt nur Stadtteil und Preis) buchen kann.

Continue reading „Prag – hin und wieder zurück“

Trockener Elbsandstein – Ausblicke

Blick vom Dach des Kuhstalls in Richtung Westen.

Heute gibt es den zweiten Teil meiner Serie über das Elbsandsteingebirge, das wir uns im Juni 2017 bei bestem Wetter erwandert haben. Während es im ersten Teil um Anblicke markanter Punkte ging, folgen heute die Ausblicke in die Landschaft, von denen es viele und sehr schöne gibt. Die Aussichtspunkte mit den meisten Besuchern liegen sicherlich entlang des Aufstiegs zur Bastei aus Niederrathen. Dort hat man an mehreren Stellen einen schönen Blick entlang der Basteifelsen auf die Elbe, aber die Basteibrücke ist leider von der Elbseite her nur schwer zu sehen.

Continue reading „Trockener Elbsandstein – Ausblicke“

Infos

Foto-Ausrüstung

Meine Fotos entstanden bis Ende 2016 mit einer Nikon D3100. Da ich lange Zeit kein Geld für ein weiteres Objektiv aufbringen konnte, habe ich alle Fotos bis Ende 2014 mit dem Standard-Objektiv AF-S DX 18-55 mm 1:3,5 – 5,6 gemacht. Seit Weihnachten 2014 habe ich eine 35 mm-Festbrennweite: ein AF-S Nikkor 35mm 1:1.8 G. Für viele Fotos unterwegs habe ich als Stativ-Ersatz zunächst einen Gorilla Pod SLR Zoom von Joby mit einem Stativkopf von Bilora (der kleinere Perfect Pro) gekauft. Außerdem habe ich ein echtes Stativ, das ebenfalls viel für Nachtaufnahmen und ähnliches im Einsatz ist: ein 055XPROB von Manfrotto (Höhe ohne Kugelkopf: 65 cm, mit etwa 72 cm).

Im Jahr 2016 habe ich meine Ausrüstung dann um ein Ultraweitwinkel- (Sigma 10-20mm F3,5 EX DC HSM) und ein Teleobjektiv (Tamron SP AF 70-300 F/4-5.6 Di VC USD) ergänzt. Seit Anfang 2017 bin ich zufriedener Besitzer einer Nikon D7200 und meine anfängliche Ausrüstung ist in den Besitz meiner Freundin übergegangen. Daher „brauchte“ ich ein neues Standard-Zoom und habe nun ein Sigma 17-70mm F2,8-4 DC Makro OS HSM Contemporary.

Ich bin überzeugter Open Source-Freund und verwende daher ausschließlich Linux-Software zur Bildverarbeitung. Die Bildverwaltung übernimmt dabei Digikam, die Raw-Entwicklung habe ich anfangs vor allem mit RawTherapee gemacht, benutze auf Grund euphorischer Berichte in den Medien in den letzten Jahren ausschließlich darktable.