Mein persönliches Hochwasser-Drama

image
Der Reichstag

Das Deutschland gerade beherrschende Hochwasser hat mir gestern einen kurzen Ausflug nach Berlin beschert.

Ich war übers Wochenende bei meiner Freundin in der Nähe von Chemnitz und bereits die Hinfahrt am Freitag verzögerte sich um eine Stunde, weil die Bahnstrecke zwischen Magdeburg und Leipzig nicht befahrbar war. Der Zug wurde daher umgeleitet und fuhr eine andere Strecke durch die mitteldeutsche Seenplatte.

Auf der Rückfahrt war allerdings auch diese Strecke nicht mehr befahrbar, sodass mein gebuchter Zug komplett ausfiel. Mir wurde von der Bahn-Hotline empfohlen, stattdessen über Elsterwerda (mit a, nicht er am Ende) nach Berlin zu fahren. Planmäßig wäre ich damit auch nur 45 Minuten später (und noch vor Mitternacht) in Hannover angekommen.

Bundeskanzlerinnenamt von der Spreebrücke aus fotografiert
Das Bundeskanzlerinnenamt von der Spreebrücke vor dem Hauptbahnhof.

Da der Fernverkehrszug nach Berlin allerdings bei meiner Ankunft in Elsterwerda schon fast 2 Stunden Verspätung hatte, blieb mir nur die Fahrt mit einem Regionalexpress. Den Anschluss in Berlin bekam ich natürlich nicht mehr, sodass mir 2 Stunden Zeit blieben, um auf den letzten ICE um 0:37h zu warten.

Zum Glück liegt der berliner Hauptbahnhof ja in guter Lage, um etwas nächtliches Sight-Seeing zu betreiben. Leider hatte ich keine brauchbare Kamera dabei, sodass es hier nur Handy-Fotos gibt.

Zuhause war ich dann übrigens (nach einer halben Stunde Fußmarsch, da hier keine Stadtbahnen mehr fuhren) heute früh um 3:20h. Auch das war wohl noch Glück, da bereits heute früh eine Brücke bei Stendal gesperrt werden musste, über die mein Zug noch gefahren ist.

Paul-Löbe-Haus Front fotografiert
Das Paul-Löbe-Haus: eines der Bürogebäude neben dem Reichstag, direkt gegenüber vom Kanzlerinnenamt.

Die ursprüngliche Variante dieses Textes habe ich vergangene Nacht im Burger King im berliner Hauptbahnhof auf meinem Handy verfasst, habe sie allerdings nicht hochgeladen bekommen und ausversehen vernichtet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.